Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Wenn die Maschine den Menschen ersetzt…

…hilft nur beten.

In der Regel sind meine Blogeinträge selten technischer Art. Aber heute muss es sein!Wenn es einen Preis für das schlechteste technische Produkt gäbe und ich Punkte verteilen dürfte, würde ich von 100 möglichen Punkten mindestens 110 an Microsoft verleihen. Ich weiß bis heute nicht, warum sich die Software dieser Firma international so durchgesetzt hat. Gezwungenermaßen muss ich sie seit meinem Studium immer wieder beruflich nutzen. Ein Grund mehr der Rente mit freudiger Erwartung entgegen zu sehen.

Jetzt kommt es häufiger zu Software-Problemen im Alltag mit vielerlei Produkten. Bemerkenswert finde ich, dass viele Firmen nicht nur die Qualität ihrer Produkte im Laufe der Zeit gesteigert haben, sondern auch die Qualität des Supports. Microsoft hingegen setzt aus meiner Sicht auf die konsequente Beibehaltung des schlechten niedrigen Standards. Nicht nur bei den Produkten, sondern auch bei der Begleitung der Kunden, wenn es Probleme gibt. Und die gibt es! Nicht bei der Bezahlung! Die Kosten für das Jahresabonnement werden fehlerfrei abgebucht. Nur der Zugriff auf das bezahlte Abonnement erweist sich als überaus schwierig. Nicht dass es vor der Umstellung auf einen anderen Produktnamen fehlerfrei gelaufen wäre, aber bis jetzt war es möglich über Umwege die eigenen Daten erreichen zu können. Jetzt heißt das Abonnement anders, und der Zugriff auf die Daten ist plötzlich verhindert. Fehler passieren, warum nicht auch bei Microsoft? Wenn man diesen Fehler mit einem Mitarbeiter von Microsoft aus der Welt räumen möchte, ist das leider nicht möglich. Es stehen ausschließlich virtuelle Gesprächspartner zur Verfügung. Schnell findet man sich dann in einer Endlosschleife wieder, die leider kein glückliches Ende nehmen kann.

Mit Menschen Probleme aus der Welt zu schaffen ist wunderbar, leider bei Microsoft nicht möglich. Jetzt könnte man spekulieren, woran das liegt? Vielleicht ist es zu kostenintensiv, weil zu viele Menschen beim Support beschäftigt werden müssten, um alle Probleme lösen zu können? Vielleicht will den Job keiner machen, weil niemand so viele negative Schwingungen am Tag abbekommen sollte? Man weiß es nicht…

Ob Microsoft die Lösung hat? Auch das weiß man nicht, weil es niemanden gibt, den man fragen könnte… Auch da befindet man sich in einer Endlosschleife!

Ein neuer Tachelespodcast ist online-Nr. 80: 2020 Rückblicke, Fragmente, Mosaike, Ausschnitte und Abgründe

In dieser Folge könnt ihr mit auf die Reise durch das Jahr 2020 von Frau Dings und Herrn Bums gehen.
Und es ist nicht alles Corona!

Wir wünschen viel Spaß beim Hören.

Wie immer findet ihr den Podcast unter:

tachelespodcast.de

Das neue Jahr wird hoffentlich viel gutes bringen…

Da 2020 aus bekannten Gründes zwar viel neues, aber wenig erfreulich brachte, wird es 2021 leicht haben, ein besseres Jahr zu werden. Kaum ein Jahr wurde so hoffnungsvoll erwartet wie dieses. Mal schauen was Corona daraus machen wird. Egal wie es werden wird, Pläne können auch aufgeschobene werden. Allerdings nur, wenn sie schon gemacht sind. Ich bin vorbereitet!

Eine Postkarte für alle, die Gedanken auf die Reise schicken wollen…

Gedanken kann man festhalten oder auch ziehen lassen. Je nach Art der Gedanken kann das Segen oder auch Fluch sein. Die Kunst liegt wohl darin zu entscheiden, wann es sich lohnt, lose Gedankenschnüre festzubinden. Die eigene Bewertung der Gedanken ist entscheidend. Nicht jeder Gedanke ist so wichtig, wie wir ihm glauben machen wollen. Reisende soll man nicht aufhalten bekommt da eine neue Bedeutung.

Freundschaft und Gummibärchen

Freundschaft und Gummibärchen sind eng miteinander verknüpft. Als Kind stellte ich schnell meine Vorliebe für gelbe und orangene Gummibärchen fest. Mit dem Ergebnis, dass in einer Tüte stets die grünen, weißen und roten Vertretern der Gummizunft auf ihren Genießer warten mussten. Nicht selten für sehr lange Zeit….

Eine neue Tüte Gummibärchen sollten aber erst gekauft werden, wenn die alte Tüte leer gegessen wurde. Jahrelang gab es dafür keine Lösung. Aber dann: Ich lernte jemanden kennen. Eine junge Frau, die meine älteste Freundin werden sollte. Wir passten einfach hervorragend zusammen und teilten viele Themen und Vorlieben. Aber nicht die Vorlieben was die Gummibärchen betraf. Gerade das machte unsere Freundschaft noch inniger. Sie mochte und mag die roten und grünen Gummibärchen. Endlich gab es jemanden mit dem ich teilen konnte und das auch noch so, dass es für alle Beteiligten von Vorteil war. Was für ein Glück!!!! Was mit den weißen Gummibärchen passierte? Ich verliebte mich. Genau – in jemanden, der die weißen Gummibärchen und keine anderen mochte. Das war nicht der Grund für die Liebe, aber trotzdem ein glücklicher Umstand für alle Beteiligten. Außer für die Gummibärchen – keins überlebte!