Ein neuer Tachelespodcast ist online-Nr. 80: 2020 Rückblicke, Fragmente, Mosaike, Ausschnitte und Abgründe

In dieser Folge könnt ihr mit auf die Reise durch das Jahr 2020 von Frau Dings und Herrn Bums gehen.
Und es ist nicht alles Corona!

Wir wünschen viel Spaß beim Hören.

Wie immer findet ihr den Podcast unter:

tachelespodcast.de

Das neue Jahr wird hoffentlich viel gutes bringen…

Da 2020 aus bekannten Gründes zwar viel neues, aber wenig erfreulich brachte, wird es 2021 leicht haben, ein besseres Jahr zu werden. Kaum ein Jahr wurde so hoffnungsvoll erwartet wie dieses. Mal schauen was Corona daraus machen wird. Egal wie es werden wird, Pläne können auch aufgeschobene werden. Allerdings nur, wenn sie schon gemacht sind. Ich bin vorbereitet!

Eine Postkarte für alle, die Gedanken auf die Reise schicken wollen…

Gedanken kann man festhalten oder auch ziehen lassen. Je nach Art der Gedanken kann das Segen oder auch Fluch sein. Die Kunst liegt wohl darin zu entscheiden, wann es sich lohnt, lose Gedankenschnüre festzubinden. Die eigene Bewertung der Gedanken ist entscheidend. Nicht jeder Gedanke ist so wichtig, wie wir ihm glauben machen wollen. Reisende soll man nicht aufhalten bekommt da eine neue Bedeutung.

Freundschaft und Gummibärchen

Freundschaft und Gummibärchen sind eng miteinander verknüpft. Als Kind stellte ich schnell meine Vorliebe für gelbe und orangene Gummibärchen fest. Mit dem Ergebnis, dass in einer Tüte stets die grünen, weißen und roten Vertretern der Gummizunft auf ihren Genießer warten mussten. Nicht selten für sehr lange Zeit….

Eine neue Tüte Gummibärchen sollten aber erst gekauft werden, wenn die alte Tüte leer gegessen wurde. Jahrelang gab es dafür keine Lösung. Aber dann: Ich lernte jemanden kennen. Eine junge Frau, die meine älteste Freundin werden sollte. Wir passten einfach hervorragend zusammen und teilten viele Themen und Vorlieben. Aber nicht die Vorlieben was die Gummibärchen betraf. Gerade das machte unsere Freundschaft noch inniger. Sie mochte und mag die roten und grünen Gummibärchen. Endlich gab es jemanden mit dem ich teilen konnte und das auch noch so, dass es für alle Beteiligten von Vorteil war. Was für ein Glück!!!! Was mit den weißen Gummibärchen passierte? Ich verliebte mich. Genau – in jemanden, der die weißen Gummibärchen und keine anderen mochte. Das war nicht der Grund für die Liebe, aber trotzdem ein glücklicher Umstand für alle Beteiligten. Außer für die Gummibärchen – keins überlebte!