Schlagwort-Archive: Psyche

Ein neuer Tachelespodcast ist online: TP 63 Das innere Kind

tachelespodcast.de

“Das Innere Kind gehört zu einer modellhaften Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten, die durch Bücher von John Bradshaw und Erika Chopich/ Margaret Paul bekannt wurden. Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungenaus der eigenen Kindheit. Hierzu gehört das ganze Spektrum intensiver Gefühle wie unbändige Freude, abgrundtiefer Schmerz, Glück und Traurigkeit, Intuition und Neugierde, Gefühle von Verlassenheit, Angst oder Wut. Das Innere Kind umfasst alles innerhalb des Bereiches von Sein, Fühlen und Erleben, welches speziellen Gehirnarealen zugeordnet wird.[1] S. 20/21 Die Arbeit mit dem Inneren Kind funktioniert nach dem Prinzip der beabsichtigten, bewussten, therapeutischen Ich-Spaltung zwischen dem beobachtenden, reflektierenden inneren Erwachsenen-Ich und dem erlebenden Inneren Kind.” https://de.wikipedia.org/wiki/Inneres_Kind.”  https://de.wikipedia.org/wiki/Inneres_Kind

Advertisements

Wer passt auf welche Couch?

IMG_9910 (3)

Die Couch, der Dreh- und Angelpunkt im häuslichen Leben vieler Menschen. Der eine nutzt sie, um den Tag zu beschließen, ein anderer sitzt schon morgens mit der ersten Tasse Kaffee darauf, um sich vom morgendlichen Programm der Fernsehanstalten berieseln zu lassen. In manchen Familien belagern mehrere Kinder den ganzen Tag das Sofa. Unterstützt werden sie dabei vom Haustier. Es wird nicht nur darauf gesessen, sondern gelebt. Leben hinterlässt Spuren, die sich von der Couch glücklicherweise einfach absaugen lassen, wenn man Glück hat. Auf manchen Sofas werden derartig viele Kissen drapiert, dass man nur daneben auf dem Boden sitzen kann. Das betrübt vor allem die Haustiere.
Beschreibt man die Praxis eines Arztes für Seelenheilkunde, darf die Couch nicht fehlen. Das wirft die Frage auf: Hat der Doktor für jeden Patienten eine andere? Passend zur individuellen Krankheitsgeschichte? Wenn dem so ist, wer bekommt dann welche Couch? Für wen eignet sich das rote plüschige Samtsofa? Wer bekäme die schwarze Ledercouch und in welcher psychischen Verfassung muss man sich befinden, um sich auf dem dreckig dunkelgrünen Mircofaser Sitzmöbel heimisch fühlen zu können? Die senfgelbe Lederimitat-Couch ist befremdlich, das mit kleinen blauen Blümchen ausgestattete weiße Sofa sieht hingegen einladend aus. Die verschiedensten psychischen Ausrichtungen fänden auf den vorhandenen Sitzmöbeln Platz: Die Angststörung käme ebenso unter, wie der Waschzwang und die Höhenangst. Nur das Messi Syndrom will sich ebensowenig unterbringen lassen, wie eine Bindungsstörung.
Beim Anblick des eigenen Sofas, weiß man dann auch Bescheid.