Ein schöner Urlaub geht da zu Ende, wo er angefangen hat: In Flensburg-aber anders als gedacht

Manchmal kommt es anders als gedacht. Ein schöner Urlaub geht zu Ende und voller guter Erinnerungen wird die Heimreise angetreten. Man landet auf einem gruseligen Campingplatz, das Wetter ist Sch… und man knickt auf dem abschüssigen Gelände um.

Man ist in diesem Fall: Ich. Ich fahre die ersten 300 Kilometer und merke erst einige Stunden später auf dem Beifahrersitz, dass der Fuß immer dicker wird, ich nicht auftreten kann und irgendetwas nicht in Ordnung ist. Was das irgendetwas ist, findet die Notaufnahme des Flensburger Diakonie-Krankenhaus raus. Bänderdehnung-zum Glück am Ende des Urlaubs!

Was es alles in der Notaufnahme zu beobachten gibt, erzähle ich euch morgen, wenn ich auf dem Beifahrersitz die Heimreise antrete.

Werbung

4 Gedanken zu „Ein schöner Urlaub geht da zu Ende, wo er angefangen hat: In Flensburg-aber anders als gedacht

  1. Hiltrud von den Driesch

    Oh, du Arme 😔!
    Da wünsche ich dir eine rasche Besserung und hoffentlich nicht allzu starke Schmerzen.
    Dass dieses Missgeschick erst zum Ende eures tollen Urlaubs passierte, ist tatsächlich ein Glück im Unglück. Ich hoffe, dass du nicht allzu lange damit zu tun hast und dass du den Rest der Ferien doch noch ein wenig genießen kannst – zumindest mit den schönen Erinnerungen an eure spannende Reise. Ganz liebe Grüße und pass auf dich auf!
    Hiltrud

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s