Urlaub im Alltag die 3te

Beim gestrigen Brötchen holen startete ich einen weiteren Selbstversuch und machte einen Umweg über die Felder. Ich war länger unterwegs, aber die Strecke erinnerte mich an einen vergangenen Urlaub auf Fehmarn. Promt stellte sich ein kleines Urlaubsgefühl ein, obwohl ich eigentlich nur Brötchen holen wollte. Entspannter als sonst ließ ich mir den Wind um die Nase wehen und die Sonne schien mir ins Gesicht.

Das Urlaubsgefühl hielt an. Vorteilhaft war in diesem Zusammenhang, dass der gestrige Tag ein Samstag war! Trotzdem: einen Kurzurlaub im Alltag einzuplanen lohnt sich immer!

Ich weiß, das klingt einfach (ist es auch). Was ist mit den Kindern, die noch klein sind? Was ist mit den vielen Aufgaben, die zu erledigen sind? Aber: Es findet sich immer eine Möglichkeit, etwas anders zu machen und sich den Kurzurlaub in den Alltag zu holen. Die Kinder könnten mitgenommen werden, die Aufgaben können später erledigt werden. Wenn man entspannt ist, fällt einem alles leichter, Eben auch die anstehenden Aufgaben. Gestern Morgen war es eine halbe Stunde, die ich länger unterwegs war. Das positive Gefühl hielt den ganzen Tag an!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s