ImBus und UmBus herum

imbus

Dieser Beitrag richtet sich an Busfahrer und nicht Busfahrerinnen. Denn das, was ich zu sagen habe, ist ausschließlich für die Ohren oder Augen der männlichen Exemplare der Steuer-Fest-Halter des öffentlichen Nahverkehrs bestimmt. Das hat ganz persönliche Gründe. Mir ist noch keine unangenehme, schlecht gelaunte, uninformierte, wegunkundige, arrogante oder einfach nur doofe Busfahrerin begegnet. Busfahrer hingegen schon. Leider. Gezwungenermaßen fuhr ich in den letzten Wochen häufig mit dem Bus. Ich hatte gehofft, dass unschöne Erlebnisse mit Bus und Fahrer der Vergangenheit angehörten. Zum Beispiel dürfte es nicht mehr vorkommen, dass Busfahrer sich von elfjährigen Kindern die Strecke der Buslinie erklären lassen müssen. Voller Bus, hauptsächlich Schüler und Schülerinnen waren anwesend. Als der Busfahrer meine Tochter fragte, wo er denn nun als nächstes abbiegen müsse. Als spätere Zuhörerin dieser Geschichte habe ich dies für einen Scherz gehalten. War es leider nicht.
Dank Internet könnte sich mittlerweile jeder Busfahrer über die Strecke informieren. Wenn er wollte. Will er nicht, lässt er Kinder an Bushaltestellen zurück, weil er nicht weiß, dass Bus XY nach Hintertupflingen fährt. Vorgestern passiert. Dass viele Busfahrer unwissend sind, ist die nette Erklärung. Die böse Interpretation suggeriert System dahinter. Dafür spricht, dass Busfahrer die Tür nicht öffnen, obwohl man draußen steht und etwas fragen möchte. Dafür spricht auch, dass bei Fragen keine Antworten, sondern Gegenfragen kommen:
„Steh ich schon an der Haltestelle?“ (wenn man weiß, dass Busse von beliebigen Stellen abfahren, kann ICH das doch nicht wissen-deshalb frage ich ja! Beziehungsweise: Würde ich fragen, wenn Mann mich ließe!)
Es geht anders: An dieser Stelle sei der nette Busfahrer besonders erwähnt, der so liebenswürdig den Ablauf der verschiedenen Abfahrmöglichkeiten erklärte. Das Bus XY nicht wie angegeben an Gleis C abfährt, sondern immer bei A. Das war wirklich nett, sonst wär der Bus ohne uns gefahren.
Eine letzte Frage, die mich beschäftigt:
Welche sozialen Kompetenzen müssen angehende Busfahrer mitbringen? Vielleicht ist die soziale Nicht-Kompetenz Vorraussetzung? Wer weiß…
Es gibt bestimmt ganz viele nette Busfahrer. Schade, dass ich die alle nicht mehr kennenlernen werde. Ich geselle mich wieder zu den Autofahrern.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s