Im Krankenhaus kann es auch lustig sein…(I)

krankenhaus

Wer glaubt, dass Krankenhäuser Orte des ausschließlichen Elends sind, der täuscht. Es passieren Dinge, die das Leben durchaus erfreuen. Geradezu erfrischend und erheiternd sind teilweise die Anekdoten und Dialoge, die sich zutragen. So wie dieser Dialog zwischen einer Patientin und Arzt:

Arzt: „Hallo Frau XY, sie bekommen dann heute noch eine Impfung!“

Frau XY (runzelt die Stirn): Warum bekomme ich denn noch eine Impfung? Wogegen denn?“

Arzt: „Da bei Ihnen durch den Unfall bedingt die Milz entfernt werden musste, brauchen sie eine Impfung!“

Frau XY (entsetzt und mit panisch schriller Stimme): „Wieso ist denn die Milz nicht mehr da?!!! Mir wurde doch gesagt, dass sie gerettet werden konnte!“

Arzt (runzelt nur kurz die Stirn und wirft einen Blick in die Patientenakte): „Ach, da hab ich mich vertan, natürlich haben sie ihre Milz noch. Das war ein anderer Patient!“

Frau XY: „Sind sie sicher? Brauche ich also keine Impfung?“

Arzt (lächelt): „Nein, keine Impfung!“

5 Gedanken zu „Im Krankenhaus kann es auch lustig sein…(I)

  1. Hiltrud von den Driesch

    Unglaublich! Und ehrlich gesagt, finde ich das gar nicht so witzig. Wie gut, dass die Patientin nachgefragt hat. Keine Ahnung, was passiert wäre, wenn sie diese ominöse Impfung bekommen hätte. 😳

    Antwort
    1. loulila Autor

      Wenn ich eins im Krankenhaus gelernt habe, dann: frage immer nach und behalte den eigenen Behandlungsplan im Kopf😳 und du hast völlig recht: lustig ist wirklich anders!

      Antwort
  2. Hiltrud von den Driesch

    Da rief soeben meine Nachbarin an – völlig aufgelöst. Gestern wurde ihr Mann (67) ins Krankenhaus eingeliefert. Er war zu Hause gestürzt und klagte über heftige Rückenschmerzen. Heute Nachmittag hatte sie ihn besucht und alles war soweit gut. Vor einer Stunde erhielt sie den Anruf, ihr Mann sei verstorben. ?????????? Da frage ich mich – wenn ich deine obige Schilderung betrachte – , was denn dort passiert ist. Etwa auch eine sog. Verwechslung? Ein weiterer Behandlungsfehler? Wir werden es wohl nie erfahren….

    Antwort
  3. Bender

    Das tut mir ebenfalls für deine Nachbarin sehr leid.

    Und leider passieren solche Dinge immer mal wieder. Nur das der Satz niemanden der Betroffenen hilft. So auch mir nicht als vor ca.10 Jahren jemand aus dem Bekanntenkreis mit starken Bauchschmerzen eingeliefert worden ist. Am 26.12. diagnostizierte man versteckte Blähungen. Passt ja auch wunderbar ins Bild (Weihnachten und die Fressalien). Drei Tage später nach dem Tode war dann eine entsprechende Bauchfellentzündung, verursacht durch einen Darmwanddurchbruch, schuld. Mahlzeit!

    Man kann somit immer nur hoffen ein fähiges KH-Team, welches ausgeschlafen ist, vorzufinden.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s