Ich mach mir meine Welt

Positives Denken.jpg-large

In der aktuellen Zeit (Die Zeit Nr. 22, 2016) ist ein Beitrag, der den Titel trägt: „Du bist, was Du denkst“.

Um es inhaltlich auf den Punkt zu bringen: Die eigenen Gedanken beeinflussen nicht nur unser Selbstbild, sondern auch die Reaktion unseres Umfelds, das wiederum unser bestehendes Selbstbild bestätigt. Dies kann so weit gehen, dass der Mensch durch die Kraft seiner Gedanken nicht nur die Sicht auf das eigene ICH beeinflusst (im besten Fall positiv), sondern auch Blutdruck und Herzschlag beeinflussen kann. Vieles im Leben entsteht, weil wir es erwarten und/oder es von uns erwartet wird. Laut diesen Artikels geht das so weit, dass alte Menschen um die 80 Jahre wieder leistungsfähiger werden, wenn sie in ein Umfeld, das ihrem Leben vor zwanzig Jahren entspricht, untergebracht werden. Sie sehen besser, haben eine höhere Gedächtnisleistung und sind körperlich fitter.  Alles durch das veränderte Umfeld, das dem Geist suggeriert: „Du bist erst sechzig und nicht achtzig!“ Etwas komplizierter ist wohl schon, was da im Gehirn passiert und natürlich wird derjenige dadurch nicht wieder sechzig Jahre alt, aber die Leistungsfähigkeit und das Gefühl dazu entspricht auch nicht mehr den Erwartungen, die ein Achtzigjähriger haben sollte und wie normalerweise gesehen wird. Meine Wirklichkeit oder die vermeintliche Realität wird durch meinen Standpunkt konstruiert und beeinflusst, je nach dem welche Bewertung ich den einzelnen Variablen zuordne.

Wenn ich das bis zum Ende konsequent durchdenke, dann bieten sich da in allen Lebensbereichen ungeahnte Möglichkeiten. Das Leben und die Gesundheit durch positive Gedanken beeinflussen… Um dies zu erreichen, lohnt sich ein Blick auf die Methode WOOP (wish, outcom, obstacle, plan) von Gabriele Oettinger zu werfen , die in der Zeit ausführlich vorgestellt wird.

So geht`s:

Auf ein schönes Leben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s