Didacta 2016 oder: Bildung auf Rollen

didacta16

Fazit der Bildungsmesse: Es hat sich gelohnt. Aus mehreren Gründen. Mein Teampartner vom Tachelespodcast und ich hatten eine tolle Begegnung mit der Bundeswehr. Genauer: Mit dem Leiter des Didactastands für das Bundesministerium für Verteidigung, der sehr flexibel und spontan war. Wir bekamen ein Interview zu der Frage: „Was haben Frauen für berufliche Chancen bei der Bundeswehr“. Nachzuhören ist das Ganze beim nächsten Tachelespodcast.

Außer einem sehr netten Gespräch am Stand des Raabe-Verlags, gab es aber auch noch Seltsames zu beobachten. Zum Beispiel fiel uns auf, dass die Didacta die Messe der Rollkoffer ist. Ich habe das letzte Mal so viele Menschen ihr Hab und Gut hinter sich herziehen sehen, als ich auf dem Flughafen Düsseldorf war. Vielleicht ist das ein Trend, der an uns bis jetzt vorbei gegangen ist. Wir haben versucht die verschiedenen Schulformen anhand der unterschiedlichen Rollkoffer zu identifizieren, aber dafür benötigt es noch ein wenig Übung.

Mein persönliches Highlight ist die Entdeckung der Pentel Arts colour Brush Pinselstifte. In die habe ich mich augenblicklich verliebt. Und Herr Bumms auch, aber das könnt ihr alles beim nächsten Tachelespodcast hören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s