Wenn zwei sich finden

IMG_9801 (2)

Alles begann mit einem Lächeln. Wenn auch nur mit einem virtuellen. ER: 1,85, schlank, sportlich, kulturell interessiert. In der Realität betragen die 185 cm nur 180 cm, fast. Mit der Gewissheit in guter Gesellschaft zu sein, denn seines Wissens machten das alle so, und in der Hoffnung, dass sie nicht mit einem Zollstock zum ersten Treffen erscheinen würde, hatte er ein paar Zentimeter dazu erfunden . Seine erwählte SIE: 1,70m, schlank, sportlich, politisch interessiert. Schlank war bekanntlich relativ und sie würde den langen Pullover anziehen, der hoffentlich das eine oder andere Fettpölsterchen kaschieren würde. Eigentlich war sie gar nicht 170 cm. Aber wenn sie es wäre, läge ihr BMI fast im Normbereich. Der weite Pullover würde die kleine Schummelei umschmeicheln. Mit der Gewissheit in guter Gesellschaft zu sein, denn ihres Wissens machten das alle so, und in der Hoffnung, dass er nicht mit einer Waage zum ersten Treffen erscheinen würde, hatte sie die kleine Schwindelei einfach mal gewagt.
Auf dem Weg zur Verabredung mit seiner Auserwählten fragt er sich, ob er vielleicht doch zu dick aufgetragen hatte mit dem Sport. Fußball guckte er lieber, als dass er aktiv dem Ball auf dem Platz hinterher lief. Schwimmen ging er jedoch tatsächlich regelmäßig, wenigstens ein mal im Halbjahr. Und wenn Glühwein trinken eine Wintersportdisziplin wäre, stimmte auch die Aussage, dass er gerne im Winter Sport betrieb. Insgeheim fragte er sich, warum er sich überhaupt darauf eingelassen hatte. Wenn da nicht sein guter Freund Tim gewesen wäre, der ihn unablässig daran erinnerte, dass er eine Frau bräuchte, säße er jetzt in aller Ruhe vor dem Fernseher. Ein Bier genießend die aktuelle Sportschau anschauend.
Während sie ihren klappernden Absätzen auf dem Asphalt lauschte, fragte sie sich, ob sie nicht besser die flachen Schuhe zur Verabredung hätte anziehen sollen. Sportlich war das, was sie an hatte, weniger. Die Aussage sportlich hatte sie jedoch ausschließlich auf ihr Äußeres bezogen. Wann sie das letzte Mal Sport getrieben hatte, wusste sie nicht mehr genau. Sie hoffte sehr, dass er das nicht missverstanden hatte. In ihrer Handtasche suchte sie nach dem Zettel mit den wichtigsten politischen Eckdaten, die sie heute noch schnell den Nachrichten entnommen hatte. Politisch informiert zu sein war wichtig. Das hatte ihr großer Bruder immer wieder betont, als er sie bei der Partnervermittlung angemeldet hatte. Sie hatte das eigentlich für überflüssig gehalten. Nicht politisch informiert zu sein, sondern die Partnervermittlung. Aber ihr Bruder hatte ihr die Mitgliedschaft zum neununddreißigsten Geburtstag geschenkt. Er meinte, dass es Zeit wurde endlich eine feste Bindung einzugehen. Was hätte sie machen sollen? Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins … Sie ging in Gedanken die Ministerpräsidenten der BRD durch.
Sie hatten sich vor dem Restaurant verabredet und während sie aufeinander zugingen, wurde synchron gedacht: „Nett! Genauso wie auf dem Foto!“ Dann standen sie sich gegenüber und gaben einander die Hand. Als er ihr die Tür zum Restaurant aufhielt, ging sie dicht an ihm vorbei. Als sie seinen Geruch wahrgenommen hatte, wusste sie , dass es für sie beide keine Zukunft als Paar gab. Sie mochte ihn einfach nicht riechen. Wann würde eigentlich die Partnervermittlung mit Geruchsprobe endlich erfunden werden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s